Jocelyn B. Smith singt Grönemeyer

Seit 30 Jahren lebt die Soul-Sängerin Jocelyn B. Smith in Deutschland - und sie sucht noch immer die Herausforderung. Erstmals in ihrer langen Karriere singt die US-Amerikanerin jetzt auf Deutsch.

Jocelyn B. Smith singt Grönemeyer
Jocelyn B. Smith singt Grönemeyer

Sie hat eine Coverversion von Herbert Grönemeyers Lied «Ein Stück vom Himmel» aufgenommen, in dem es um Verantwortung, Gemeinsamkeit, Religion und Toleranz geht. «Ich habe die Freiheit genossen, dem Stück durch R&B/Soul- und Gospel-Elemente eine weitere Dimension hinzuzufügen», sagte Smith laut Mitteilung.

Das Lied erscheint auf einer EP, die mit den Eigenkompositionen «Heut und Hier» und «Meine Liebe trägt mich» angereichert wurde. «Der zuletzt genannte Titel ist speziell dem Berliner Kinderhospiz «Sonnenhof» gewidmet und mit Kindern und Mitarbeitern in der Einrichtung im August aufgenommen worden», sagte Jocelyn B. Smith, die für langjähriges soziales Engagement bekannt ist.

Mit den Erlösen aus der CD soll das Hospiz auch finanziell unterstützt werden. «Ich glaube daran, dass all meine Aktivitäten nie ganz umsonst sind und ich mithelfen kann, etwas in der Gesellschaft zu bewegen», sagte die Sängerin.

Bereits mit fünf Jahren hatte die im New Yorker Stadtteil Queens geborene Smith eine klassische Ausbildung am Klavier bekommen. Als Teenager packte sie die Leidenschaft für Gesang, und sie sammelte reichlich Erfahrung in verschiedenen Funk- und Soulbands. Eigentlich war sie nur für einen kurzen Auftritt nach Berlin gekommen, damals 1984. Doch dann verliebte sie sich in die zu der Zeit noch geteilte Stadt.