Johanna Wokalek eröffnet Hamburger Theater Festival

Ungewöhnlicher musikalisch-literarischer Auftakt des Hamburger Theater Festivals: Unter dem Titel «Fast ganz die Deine» bot Johanna Wokalek (40) am Montagabend im Deutschen Schauspielhaus erstmals ihre szenische Lesung aus dem gleichnamigen Briefroman der Französin Marcelle Sauvageot (1900-1934) dar.

Johanna Wokalek eröffnet Hamburger Theater Festival
Patrick Seeger Johanna Wokalek eröffnet Hamburger Theater Festival

Zunächst auf einem Flügel liegend, dann darauf sitzend und am Ende davon schwebend, trug die Schauspielerin zeitentrückt-anmutig und kämpferisch zugleich deren Gedanken und Analysen erlebten Liebeskummers vor. Dazu intonierten drei Mitglieder des Merlin Ensembles Wien tiefgründige Walzer, etwa von Sibeliues, Brahms und Messiaen.

Das zum siebten Mal veranstaltete, privat finanzierte Festival zeigt bis 9. November zum Thema «Macht - Ohnmacht» zehn herausragende Inszenierungen deutschsprachiger Theater, darunter «Faust I+II» von Robert Wilson und Herbert Grönemeyer aus dem Berliner Ensemble.