Johansson: «Niersbach sollte UEFA-Präsident werden»

Der frühere UEFA-Präsident Lennart Johansson hat sich klar für Wolfgang Niersbach als neuen Chef der Europäischen Fußball-Union ausgesprochen.

Johansson: «Niersbach sollte UEFA-Präsident werden»
Jens Wolf Johansson: «Niersbach sollte UEFA-Präsident werden»

«Niersbach sollte UEFA-Präsident werden», sagte der 85 Jahre alte Schwede der «Sport Bild». Niersbach leite «sehr erfolgreich mit dem DFB den wahrscheinlich wichtigsten Verband der Welt. Er wäre als UEFA-Präsident ein hervorragender Mann», meinte Johansson. In der Korruptionsaffäre des Weltverbandes FIFA forderte er Transparenz. «Die Fakten müssen auf den Tisch und öffentlich werden», erklärte der ehemalige Chef des europäischen Verbandes. Johansson war von 1990 bis 2007 UEFA-Präsident.

1998 unterlag er Joseph Blatter bei der Wahl zum FIFA-Chef, 2007 wurde Johansson in einer Kampfabstimmung von Michel Platini als mächtigster Mann im europäischen Fußball abgelöst. Platini war zuletzt von der FIFA-Ethikkommission für 90 Tage gesperrt worden.

Der Franzose hatte für Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 erst knapp neun Jahre später von Blatter zwei Millionen Schweizer Franken erhalten. 2011 unterstützten die UEFA-Verbände unter der Führung von Platini den Schweizer im Wahlkampf gegen den Katarer Mohamed bin Hammam, der Franzose trat selbst nicht an.

Für die Zahlung habe er «keine Erklärung», sagte Johansson und betonte: «Es ist eine Tragödie, wie der wichtigste Sport der Welt gerade geführt wird.»