Johaug gewinnt Langlauf-Weltcup - Böhler Elfte

Steffi Böhler hat beim Langlauf-Sprint im finnischen Ruka mit einem starken elften Platz über 10 Kilometer klassisch aufhorchen lassen. Die Schwarzwälderin war damit beste der deutschen Mannschaft, die sich gegenüber dem Sprint am Vortag stark verbessert zeigte.

Johaug gewinnt Langlauf-Weltcup - Böhler Elfte
Grzegorz Momot Johaug gewinnt Langlauf-Weltcup - Böhler Elfte

Die Plätze 18, 19 und 23 von Nicole Fessel, Denise Herrmann und Claudia Nystad lagen alle im Bereich der Erwartungen. Eine Demonstration ihrer Klasse lieferte die Norwegerin Therese Johaug, die ihre Teamkollegin Marit Björgen um unglaubliche 42,2 Sekunden distanzierte. Dritte wurde die Schwedin Charlotte Kalla.

«Es war ein guter Wettkampf, ich habe mein persönliches Ziel erfüllt», sagte Böhler, die nach dem Aus in der Qualifikation am Samstag noch verunsichert war. «Es ist wichtig, dass man sich trotzdem eine gewisse Lockerheit bewahrt. Die Saison ist zwar noch lang, aber gleich zu Beginn so weit vorn zu landen tut schon gut», bemerkte Böhler.

Mit Wut im Bauch nach dem Sturz in der Sprint-Qualifikation war Herrmann gelaufen. «Die musste raus. Jetzt habe ich auf der harten Strecke hier meine ersten Punkte geholt und kann nun zuversichtlicher in die nächsten Rennen gehen», meinte die Oberwiesenthalerin.