Jonas Kaufmann bei Salzburger Osterfestspielen gefeiert

Mit einem umjubelten italienischen Opern-Doppel sind am Samstagabend die Salzburger Osterfestspiele 2015 eröffnet worden.

Jonas Kaufmann bei Salzburger Osterfestspielen gefeiert
Barbara Gindl Jonas Kaufmann bei Salzburger Osterfestspielen gefeiert

In den Verismo-Opern «Cavalleria rusticana» von Pietro Mascagni und «I Pagliaci» von Ruggero Leoncavallo absolvierte Startenor Jonas Kaufmann als Turiddu und Canio gleich zwei Rollendebüts.

Enthusiastischer Beifall auch für Dirigent Christian Thielemann am Pult des Sächsischen Staatsorchesters und Regisseur Philipp Stölzl, der die beiden populären Werke im Großen Festspielhaus in Szene gesetzt hatte.

Die Osterfestspiele waren 1967 von Herbert von Karajan mit seinen Berliner Philharmonikern gegründet worden. Seit 2013 werden sie von der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter Christian Thielemann bestritten. Der renommierte Karajan-Schüler gilt als heißer Kandidat für die Nachfolge von Sir Simon Rattle auf dem Chefposten der Berliner Philharmoniker ab dem Jahr 2018. Die Entscheidung soll im Mai fallen.