Jonathan Franzen stellt neuen Roman vor

Der amerikanische Bestsellerautor Jonathan Franzen (56) stellt im Oktober seinen neuen Roman in Deutschland vor. Am 8. Oktober liest Franzen in Hamburg, am 9. in Göttingen und am 10. in der Berliner Akademie der Künste. «Unschuld» erscheint am 4. September auf Deutsch bei Rowohlt.

Jonathan Franzen stellt neuen Roman vor
Tamas Kovacs Jonathan Franzen stellt neuen Roman vor

Die Originalausgabe («Purity») kommt am 1. September heraus. Die Akademie der Künste verspricht in der Ankündigung «einen fulminanten amerikanisch-deutschen Gesellschaftsroman», der bis in die Zeit des geteilten Deutschlands und des Mauerfalls zurückreiche. Franzen gilt mit seinen Romanen «Die Korrekturen» und «Freiheit» als einer der wichtigsten Schriftsteller der Gegenwart.

Der Verlag kündigt das Buch als «tiefschwarze Komödie über jugendlichen Idealismus, maßlose Treue und den Kampf zwischen den Geschlechtern» an. Es handele von Schuld in den unterschiedlichsten Facetten. Eine Figur heißt demnach Andreas Wolf und ist der Sohn eines hochrangigen DDR-Politfunktionärs. Franzen hat als Stipendiat einige Zeit in Berlin verbracht und spricht Deutsch.