Jordanien kündigt nach IS-Mord an Piloten «gnadenlosen Krieg» an

Jordaniens König Abdullah II. hat nach der Ermordung eines Piloten seiner Luftwaffen durch die IS-Terrormiliz einen «gnadenlosen Krieg» gegen die Extremisten angekündigt. «Diese Terrororganisation bekämpft nicht nur uns, sondern den gesamten wirklichen Islam und seine Werte», zitierte die Staatsagentur Petra den Monarchen. Der Haschemitenherrscher reagierte auf die Veröffentlichung eines Videos der Terrormiliz, in dem der Kampfpilot bei lebendigem Leib verbrannt wird. Im Nachbarland Syriens wurden nach den grausigen Bildern Rufe nach Rache an den Tätern laut.