José Carreras spielt mit Benefizgala Millionen ein

Der spanische Startenor José Carreras hat mit seiner 20. Fernsehgala knapp 3,2 Millionen Euro Spenden gesammelt. «Ich bin den Fernsehzuschauern sehr dankbar für diese Großzügigkeit», sagte der 68-Jährige nach der Live-Sendung in der Nacht zu Freitag in Rust bei Freiburg.

José Carreras spielt mit Benefizgala Millionen ein
Patrick Seeger José Carreras spielt mit Benefizgala Millionen ein

Das Ergebnis des Vorjahres sei übertroffen worden. Die Benefizaktion laufe weiter. Noch bis ins neue Jahr seien die Spendentelefone geschaltet. Gesammelt werde für den Kampf gegen Leukämie.  

Mit der 20. Ausgabe feierte die jährliche «José Carreras Gala» Jubiläum. Sie ist nach Angaben der Carreras-Stiftung in München die am längsten laufende Benefizgala im deutschen Fernsehen. Übertragen wurde die vorweihnachtliche Show vom Privatsender Sat.1 Gold. Sie kam live aus dem Europa-Park in Rust. Moderiert wurde sie von Nina Eichinger. Im vergangenen Jahr hatte die Fernsehshow 2,6 Millionen Euro eingespielt.

Carreras war selbst 1987 an Blutkrebs erkrankt. Er konnte seine schwere Krankheit nach einer Knochenmarktransplantation besiegen. Seither engagiert er sich für eine umfangreiche Forschung und bessere Heilmethoden.