Jubel in Orange - Königspaar beendet Deutschlandbesuch

Königlicher Schlussspurt in Deutschland: Zum Ende ihrer zweitägigen Deutschlandreise hat das niederländische Königspaar am Dienstag Hessen und Baden-Württemberg besucht.

Jubel in Orange - Königspaar beendet Deutschlandbesuch
Nicolas Armer

Tausende Schaulustige bereiteten Willem-Alexander und Máxima in Frankfurt am Main und vor dem Neuen Schloss in Stuttgart einen herzlichen Empfang. Viele jubelten dem Paar zu und trugen orangefarbene Kleidung.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) verwies darauf, dass es im Südwesten «monatelang» schlechtes Wetter gegeben habe - doch nun richtiges Königswetter. «Ein schöneres Omen kann es wirklich nicht geben für Ihren Besuch», sagte der Regierungschef. Passend zum Sonnenschein trug Königin Máxima ein weißes Sommerkleid mit grauen Blumenabdrucken, dazu eine kleine, schwarze Kopfbedeckung und schwarze Ohrringe.

Das Königspaar, das von einer Wirtschaftsdelegation begleitet wurde, besuchte am zweiten Tag unter anderem mehrere Unternehmen und die Universität Hohenheim. Die niederländische Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit, Lilianne Ploumen, sagte, Deutschland sei einer der wichtigsten Wirtschaftspartner der Niederlande.

In seinem Element war Willem-Alexander bei der Stippvisite beim Luftfahrtzulieferer Diehl Aerospace in Frankfurt. Er nahm mit seiner Frau in einem Flugsimulator Platz. Auch der Autobauer Opel in Rüsselsheim stand auf dem Programm der beiden.

Nach dem Besuch des Mercedes-Benz-Museums in Stuttgart sollten Willem-Alexander und Máxima am Abend ihren Antrittsbesuch in Deutschland beenden. Ende April hatte Willem-Alexander den Thron übernommen, nachdem seine Mutter Beatrix nach 33 Jahren als Königin abgedankt hatte.