Judi Dench und James Franco beim Filmfest in Venedig

Judi Dench und James Franco haben beim Internationalen Filmfestival Venedig ihre neuen Werke vorgestellt. Dench, 78, war in dem Film «Philomena» von Stephen Frears zu sehen.

Judi Dench und James Franco beim Filmfest in Venedig
Daniel Deme Judi Dench und James Franco beim Filmfest in Venedig

Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt der britische Regisseur («The Queen») von einer älteren Dame, die als junges Mädchen in einem irischen Kloster gezwungen wurde, ihren Sohn abzugeben und ihn Jahrzehnte später wiederfinden möchte. Für ihre Darstellung wurde Dench («James Bond 007 - Skyfall») sehr gefeiert.

Hollywoodstar Franco (35, «Die fantastische Welt von Oz») hingegen wechselte einmal mehr hinter die Kamera und zeigte mit «Child of God» seine aktuelle Regiearbeit - die die Zuschauer jedoch sehr irritierte. Im Mittelpunkt steht dabei ein verwahrloster Mann, der als gesellschaftlicher Außenseiter in den Wäldern haust und ein immer wahnhafteres Verhalten zeigt.