Jugendämter kümmern sich um immer mehr unbegleitete Flüchtlinge

Die Jugendämter nehmen immer mehr minderjährige Flüchtlinge in ihre Obhut, die ohne Begleitung nach Deutschland kommen. Im vergangenen Jahr seien 11 600 Kinder und Jugendliche ohne Eltern oder Verwandte angekommen, 77 Prozent mehr als im Jahr zuvor und sechsmal mehr als 2009, heißt es vom Statistischen Bundesamt. In solchen Fällen ist das Jugendamt für die Betreuung zuständig. Rund 90 Prozent der unbegleiteten jungen Flüchtlinge seien männlich.