Jugendherbergen bieten Tausenden Flüchtlingen Unterkunft

Die Jugendherbergen in Deutschland wollen in der kalten Jahreszeit Tausende Flüchtlinge aufnehmen. Ab dem 1. Oktober könnten allein in den fünf Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Bremen insgesamt rund 3800 Flüchtlinge vorübergehend in Jugendherbergen wohnen. Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks, Bernd Dohn, der dpa. Derzeit hätten unter anderem schon die Häuser in Bremen und Zeven in Niedersachsen Asylsuchende aufgenommen.