Jugendliche werfen Steine auf Flüchtlingsheim in Güstrow

Jugendliche haben in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern Steine auf eine Flüchtlingsunterkunft geworfen. Dabei gingen zwei Scheiben zu Bruch, wie die Polizei in Rostock mitteilte. «Es wurde bei dem Angriff niemand verletzt», sagte ein Sprecher. Die unbekannten Täter wurden von einer Videokamera gefilmt. Die Aufnahmen zeigen, wie mehrere Steine aus einer Gruppe von vier Jugendlichen gegen das Gebäude geworfen werden. Der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen und werte das Filmmaterial aus, hieß es.