Jugendämter nehmen so viele Minderjährige in Schutz wie nie

Die Jugendämter in Deutschland haben 2012 so viele Kinder und Jugendliche wie noch nie zu deren Schutz vorübergehend in Obhut genommen. Im vergangenen Jahr waren es rund 40 200 Minderjährige. Die Zahl der Inobhutnahmen steige seit 2007 stetig, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 1700 Jungen und Mädchen mehr. Mit einem Anteil von 43 Prozent war die Überforderung der Eltern der häufigste Grund.