Juncker: Übernehmen nicht Tsipras Regierungsprogramm

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat reserviert reagiert auf Forderungen des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras nach einer Neuverhandlung des Rettungsprogramms. Griechenland dürfe nicht davon ausgehen, dass sich die Gesamtstimmung in Europa so verändert habe, dass die Eurozone ohne Abstriche das Regierungsprogramm von Tsipras übernehmen würde, sagte Juncker am Rande einer Klausur der SPD-Spitze im brandenburgischen Nauen. Mit Blick auf den EU-Gipfel betonte Juncker, dass er nicht glaube, dass es da schon endgültige Festlegungen mit Griechenland geben werde.