Juncker schließt Schuldenschnitt für Griechenland derzeit aus

Nach dem Regierungswechsel in Griechenland sieht EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker keinen dringenden Handlungsbedarf für einen Schuldenschnitt für das Euro-Krisenland. Ein Schuldenschnitt sei derzeit nicht auf dem Radarschirm der EU-Kommission, sagte Juncker am Abend in der ARD. Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras vom Linksbündnis Syriza fordert unter anderem einen Schuldenerlass der internationalen Kreditgeber. Griechenland werde sich an den Auflagen orientieren müssen, die Griechenland übernommen habe, sagte hingegen Juncker.