Juncker stellt 315-Milliarden-Paket im Europaparlament vor

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker wird heute im Straßburger Europaparlament sein Investitionspaket in Höhe von 315 Milliarden Euro vorstellen. Die EU-Behörde will mit der Finanzierung von Telekommunikations- oder Verkehrsprojekten die schwächelnde Konjunktur in Europa ankurbeln. In krisengeplagten Ländern wie Frankreich oder Italien weckt das Paket hohe Erwartungen. Auch der deutsche Chef der Europäischen Investitionsbank, Werner Hoyer, will sich vor den Medien äußern. Die EU-Hausbank in Luxemburg soll im Kampf gegen die Wirtschaftsflaute eine Schlüsselrolle spielen.