Juncker-Vorwurf: Johnson und Farage sind unpatriotisch

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat den britischen Brexit-Befürwortern Boris Johnson und Nigel Farage mangelnde vaterländische Gesinnung vorgeworfen.

Juncker-Vorwurf: Johnson und Farage sind unpatriotisch
Julien Warnand Juncker-Vorwurf: Johnson und Farage sind unpatriotisch

«Anstatt dass sie einen Plan entwickeln, verlassen sie das Schiff», kritisierte er am Dienstag bei einer Debatte im Europaparlament. «Patrioten gehen nicht von Bord, wenn die Lage schwierig wird - dann bleiben sie.»

Juncker spielte damit auf die Ankündigungen von Johnson und Farage aus den vergangenen Tagen an. Londons Ex-Bürgermeister Johnson hatte überraschend auf eine Kandidatur für die Nachfolge von Premierminister David Cameron verzichtet. Nigel Farage kündigte seinen Rückzug von der Spitze der britischen EU-feindlichen Partei Ukip an.