Justizminister Maas fordert Korrektur der neuen Facebook-Regeln

Justizminister Heiko Maas fordert von Facebook Änderungen bei den neuen Nutzungsregeln. Jeder sollte auch einzelnen Teilen der Datennutzung widersprechen können, sagte Maas «Spiegel online». Mit den neuen Datenschutz-Regeln will Facebook unter anderem die Werbung stärker auf einzelne Nutzer zuschneiden. Dafür sollen zum Beispiel auch Informationen über besuchte Seiten und genutzte Apps außerhalb des Netzwerks ausgewertet werden. Ein Widerspruchsrecht ist nicht vorgesehen. Nutzer blieben im Unklaren darüber, welche Daten erhoben und wie sie konkret verwendet würden, kritisiert Maas.