Juve gewinnt Lokalderby und verliert Khedira

Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat das Derby gegen Stadtrivalen FC Turin gewonnen, muss aber höchstwahrscheinlich im Champions-League-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach auf Sami Khedira verzichten.

Juve gewinnt Lokalderby und verliert Khedira
Stefano Gnech Juve gewinnt Lokalderby und verliert Khedira

Der Weltmeister ging beim 2:1-Sieg schon nach elf Minuten mit einer Muskelzerrung verletzt vom Platz. Untersuchungen sollten am Sonntag ergeben, wie lange er definitiv ausfällt.

«Kaum anzunehmen, dass er für Borussia schon wieder fit ist», schrieb die in Turin erscheinende Zeitung «Tuttosport» und sprach von einer «unheilvollen Saison» für den von Real Madrid gekommen Mittelfeldmann. Schon im August und September hatte Khedira fast zwei Monate gefehlt, nachdem er sich bei einem Freundschaftsspiel gegen Marseille eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen hatte.

Im Lokalderby schaffte es Juve in allerletzter Sekunde: Juan Cuadrado rettete mit seinem Treffer zum 2:1 in der vierten Minute der Nachspielzeit den Erfolg. Paul Pogba hatte die Gastgeber nach 18 Minuten per 20-Meter-Schuss in Führung gebracht, doch Cesare Bovo glich kurz nach der Pause für den Außenseiter Torino aus. «Der Fluch der 94. Minute», schrieb die in Turin erscheinenden Tageszeitung «La Stampa». Juve habe gesiegt, obwohl sie nur die ersten 20 und die letzten 5 Minuten wirklich gespielt habe.

Ansonsten bleibt es in der Serie A spannend. Mit einem 1:0-Sieg über den AS Rom holte sich Inter Mailand am Samstagabend die Tabellenführung zurück, konnte aber am Sonntag noch vom AC Florenz und dem SSC Neapel eingeholt werden. «Hexenmeister Mancio», feierte die in Mailand erscheinenden «Gazzetta dello Sport» Inter-Coach Roberto Mancini. «Die Halloween-Nacht ist Inter hold», jubelte das Blatt nach dem Sieg über den bisherigen Tabellenführer. Gary Medel erzielte in der 31. Minute das Tor des Tages. Der Römer Miralem Pjanic sah in der 73. Minute die Gelb-Rote Karte.

Für die Roma riss damit eine Serie von zuletzt fünf Liga-Siegen, ausgerechnet vor dem wegweisenden Champions-League-Spiel gegen Bayer Leverkusen am Mittwoch. Im Duell zwischen den beiden größten Städten Italiens stand am Sonntag (20.45) auch noch die Partie Lazio Rom gegen AC Mailand auf dem Programm.