Kabinett befasst sich mit drei Mindestlöhnen

Das Bundeskabinett befasst sich in seiner letzten Sitzung vor der Bundestagswahl heute mit dem Thema Mindestlöhne. Gleich drei davon stehen auf der Tagesordnung: zwei bereits bestehende für Gebäudereiniger und Bauarbeiter sowie ein neuer für die bundesweit 11 000 Steinmetze und Bildhauer. Für deren Branche soll vom 1. Oktober an eine verbindliche Lohnuntergrenze gelten: 10,13 Euro in der Stunde im Osten Deutschlands, 11,00 Euro im Westen. Die drei Tarifabschlüsse will das Kabinett auf Wunsch der Tarifparteien für allgemeinverbindlich erklären.