Kabinett berät über Zentrum für Suche nach NS-Raubkunst

Bund, Länder und Kommunen wollen die Suche nach NS-Raubkunst ausbauen und stärken. Das Bundeskabinett berät am Vormittag über den Vorschlag von Kulturstaatsministerin Monika Grütters, ein «Deutsches Zentrum Kulturgutverluste» einzurichten. Es soll seinen Sitz in Magdeburg haben und Museen, Archive und Bibliotheken bei der Klärung von Herkunftsfragen unterstützen. Nach dem Kabinett soll am Freitag auch die Kultusminister-Konferenz dem Projekt zustimmen.