Kabinett beschließt Rücknahmepflicht für Elektromüll

Das Kabinett hat eine Reform des Elektrogesetzes auf den Weg gebracht, um die kostenlose Rückgabe von ausrangierten Geräten wie Handys, Staubsaugern und Fernsehern zu erleichtern. Der gebilligte Entwurf von Umweltministerin Barbara Hendricks legt fest, dass Elektrogeschäfte mit einer Verkaufsfläche von über 400 Quadratmetern verpflichtet werden, kleinere Geräte bis 25 Zentimeter Kantenlänge generell sowie größere Altgeräte beim Kauf eines neuen Geräts zurückzunehmen. Das gilt auch für Online-Händler. Ziel ist es, mehr wertvolle Metalle aus alten Geräten zu recyceln.