Geiselnahme in Kabul gewaltsam beendet - mehrere Tote

Afghanische Sicherheitskräfte haben eine rund sechsstündige Geiselnahme in einem Hotel in Kabul gewaltsam beendet. In Medienberichten war von mindestens fünf Toten die Rede. Der stellvertretende Innenminister Ajub Salangi sprach von zwei toten Zivilisten. Die Sprecherin der US-Botschaft in Kabul bestätigte, dass ein US-Bürger getötet worden sei. Zum Zeitpunkt der Geiselnahme seien etwa 100 Menschen, darunter mehrere Ausländer, in dem Gästehaus gewesen. Das Hotel gilt als beliebt bei Ausländern. Es liegt nahe Büros der UN-Mission. Noch bekannte sich niemand zum Anschlag.