Kaiserslautern siegt standesgemäß - 3:0 gegen Aue

Mit einem klaren 3:0 (3:0)-Sieg gegen Erzgebirge Aue ist der 1. FC Kaiserslautern zumindest für 24 Stunden auf einen direkten Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga gesprungen.

Kaiserslautern siegt standesgemäß - 3:0 gegen Aue
Uwe Anspach Kaiserslautern siegt standesgemäß - 3:0 gegen Aue

Nach dem deutlichen Erfolg über den Tabellenletzten sind die Pfälzer mit 28 Punkten vorerst Zweiter. Vor 23 418 Zuschauern sorgten Willi Orban mit einem Doppelschlag in der 7. und 41. Minute sowie Geburtstagskind Jean Zimmer (27.) für die Treffer. Aue mühte sich nach Kräften, scheiterte aber an der bekannten Offensivschwäche und blieb auch nach dem fünften Auftritt auf dem Betzenberg ohne Punkt.

Trotz der frühen Führung taten sich die Pfälzer lange Zeit schwer gegen die robust in die Zweikämpfe gehenden Erzgebirgler. Durch Patrick Schönfeld hatten die Gäste sogar eine gute Möglichkeit (16.). Wenn der FCK das Tempo anzog, kam das Auer Abwehrdickicht jedoch in Bedrängnis. Sehenswert das 3:0, als Martin Männel einen Freistoß von Srdjan Lakic zunächst aus dem Winkel kratzte. Orban köpfte den Abpraller über die Linie. Nach dem Wechsel fehlte dem FCK die Präzision für weitere Treffer. Beste Chancen wurden in Serie vergeben. Aue wagte sich öfter in die Hälfte der Pfälzer, die Angriffsbemühungen blieben harmlos.