Kamerun schlägt Angriff von rund 1 000 Boko-Haram-Kämpfern zurück

Die Streitkräfte Kameruns haben nach eigenen Angaben im Norden einen Angriff von mehr als 1 000 Kämpfern der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram zurückgeschlagen. Die aus dem Nachbarland Nigeria kommenden Kämpfer überrannten frühmorgens den grenznahen Militärstützpunkt Achigashiya und hissten ihre Flagge, wurden jedoch mit Luftangriffen wieder vertrieben, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte. Erst am Samstag waren bei einem der Terrorgruppe zugeschriebenen Angriff auf ein Dorf in der Gegend 30 Menschen getötet worden.