Kammenos poltert im Schuldenstreit gegen Schäuble

Der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos hat die Bundesregierung im Schuldenstreit massiv angegriffen. Er beschuldigt Finanzminister Wolfgang Schäuble, mit einem psychologischen Krieg die Beziehungen beider Länder zu vergiften. Er verstehe nicht, warum er sich jeden Tag in neuen Statements gegen Griechenland wende, sagte Kammenos der «Bild»-Zeitung. Gleichzeitig spricht er Schäubles Verwicklung in die CDU-Parteispendenaffäre an. Schäuble habe damals sein Amt als Parteichef aufgeben müssen, weil er in einen Fall von Bestechung verwickelt gewesen sei.