Kampf gegen IS: De Maizière will keine Aufhebung des PKK-Verbots

Innenminister Thomas de Maizière lehnt eine Aufhebung des PKK-Verbotes in Deutschland ab. Die PPK sei eine terroristische Organisation, bekräftigte er im ARD-«Bericht aus Berlin». Bei einer Demonstration in Düsseldorf hatten Kurden einen neuen Umgang mit der PKK gefordert. Sie ist in Syrien am Kampf gegen den Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat beteiligt. Die Türkei lehnt eine Unterstützung der kurdischen Kämpfer in Syrien wegen deren Nähe zur PKK ab. De Maizière bekräftigte, dass in Deutschland schärfere Gesetze gegen Unterstützer des IS nötig seien.