Kanadas Ureinwohner scheitern mit Klage gegen Robbenhandelsverbot

Der Handel mit Robbenfell und Robbenfleisch bleibt in Europa mit wenigen Ausnahmen verboten: Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hat eine Klage kanadischer Inuit gegen das Verbot als unzulässig zurückgewiesen. Der Handel mit Robbenerzeugnissen ist in Europa nur unter strikten Auflagen erlaubt, zum Beispiel für Produkte aus traditioneller Jagd zum Lebensunterhalt von Ureinwohnern. Die Inuit sowie Hersteller und Händler von Robbenprodukten wehren sich seit längerem gerichtlich gegen die EU-Regelungen.