Kanadische Kampfflugzeuge bombardieren IS im Irak

Erstmals haben auch kanadische Kampfflugzeuge Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat im Irak bombardiert. Die beiden CF-18-Maschinen hätten die Terrormiliz bei Falludscha attackiert, teilte das kanadische Verteidigungsministerium nach Medienangaben mit. Die Regierung von Ministerpräsident Stephen Harper hatte im Oktober erklärt, sie werde die von den USA geführte Allianz gegen die Terroristen unterstützten und erhielt dafür die Zustimmung des Parlaments. Im Westirak ermordeten IS-Kämpfer 322 Mitglieder eines sunnitischen Stammes, unter ihnen Dutzende Frauen und Kinder.