Kanadische Polizei verhindert Blutbad am Valentinstag

Die kanadische Polizei hat offenbar ein mögliches Blutbad am Valentinstag verhindert. Drei Personen im Alter zwischen 23 und 17 Jahren seien festgenommen worden, ein vierter Verdächtiger sei tot in seiner Wohnung aufgefunden worden, berichtet der Sender CTV. Nach Informationen der Polizei hatten mindestens zwei der Verdächtigen beabsichtigt, zahlreiche Besucher einer Veranstaltung zu erschießen und anschließend sich selbst zu töten. Ein religiöser oder politischer Grund der beabsichtigten Tat wurde von der Polizei ausgeschlossen.