Kanu-Slalom-Assistenztrainer Henze nach Autounfall in Lebensgefahr

Stefan Henze, Assistenztrainer der deutschen Slalom-Kanuten bei den Olympischen Spielen, wurde bei einem schweren Verkehrsunfall in Rio de Janeiro lebensbedrohlich verletzt. Der 35 Jahre alte Disziplintrainer der Kajak-Frauen habe in der vergangenen Nacht ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten, teilt der Deutsche Olympische Sportbund mit. Der Hallenser sei in einer Klinik mit neurochirurgischer Spezialabteilung sofort notoperiert worden. Sein Zustand sei weiterhin «lebensbedrohlich», heißt es.