Kanzlerin Merkel verteidigt Unionspapier zur Flüchtlingspolitik

Kanzlerin Angela Merkel hat das Kompromisspapier der Union zur Flüchtlingspolitik verteidigt. Deutschland werde allen Menschen helfen, die wegen Kriegen und Verfolgung Schutz suchen, sagte Merkel heute in Darmstadt. Genauso wichtig sei er aber auch, die Menschen wieder zurückzuschicken, die diesen Schutz nicht brauchen. Die Einrichtung von Transitzonen für schnelle Entscheidungen sei der richtige Weg. Die Zonen sind im Kompromiss zur Asylpolitik als Vorschlag enthalten. Die SPD lehnt das strikt ab.