Kapitalerhöhung: Tesla sammelt 500 Millionen ein

Der Elektroautobauer Tesla zapft Investoren an, um Geld für seine großen Zukunfsprojekte zu besorgen. Die Ausgabe von 2,1 Millionen neuen Aktien soll mehr als 500 Millionen Dollar (gut 450 Mio Euro) in die Kasse spülen.

Kapitalerhöhung: Tesla sammelt 500 Millionen ein
Patrick Seeger Kapitalerhöhung: Tesla sammelt 500 Millionen ein

Das Unternehmen kündigte an, dass Tesla-Chef Elon Musk selbst Anteilsscheine für 20 Millionen Dollar kaufe. Der Firmengründer und Multimilliardär hält bereits Aktien im Wert von 6,7 Milliarden Dollar und ist mit etwa 27 Prozent am Unternehmen beteiligt.

Die frischen Mittel will Tesla in den Bau der riesigen «Gigafactory» stecken, einer Fabrik, die einmal der Massenherstellung von Batterien für Elektroautos dienen soll. Das Projekt ist ein Schlüsselfaktor, damit das Unternehmen, das bislang noch hohe Verluste macht, einmal günstig genug produzieren kann, um profitabel zu werden.

Zudem soll ein Teil des Geldes in Teslas Vertriebsnetz, Ladestationen sowie die Entwicklung des für den Massenmarkt erschwinglichen Model 3 fließen.