Karfreitag in Rom: Gedenken an Leiden und Sterben Christi

Tausende Pilger und Gläubige haben zum Karfreitag in Rom an die Leiden Christi erinnert und sich auf die bevorstehenden Osterfeierlichkeiten eingestimmt. Am späten Nachmittag leitet Papst Franziskus die Karfreitagliturgie, eine von Stille und Ernst geprägte Gedenkfeier im Petersdom. Höhepunkt ist am Abend der traditionelle Kreuzweg am Kolosseum. Die Zeremonie, zu der Tausende Pilger erwartet werden, erinnert in 14 Stationen mit Meditationen und Gebeten an das Leiden und Sterben Jesu. Das Kreuz Christi sei keine Niederlage, es sei Liebe und Barmherzigkeit, schrieb Franziskus auf Twitter.