Karlsruhe hält Verbot von Rechten-Demo in Hamburg aufrecht

Eine für heute geplante Demonstration von Rechtsextremen und Hooligans in Hamburg bleibt verboten. Das Bundesverfassungsgericht wies am späten Abend einen Eilantrag der Veranstalter des geplanten «Tags der deutschen Patrioten» ab. Zuvor hatten das Verwaltungsgericht und das Oberverwaltungsgericht Hamburg wegen befürchteter schwerer Krawalle die Verbotsverfügung der Polizei bestätigt. Die Folgenabwägung des Oberverwaltungsgerichts halte sich «noch im fachgerichtlichen Wertungsrahmen», urteilte das Verfassungsgericht in Karlsruhe.