Hamburger SV bleibt erstklassig: 2:1 n.V. in Relegation beim KSC

Der Hamburger SV bleibt auch nach 52 Jahren in der Fußball-Bundesliga. Das Gründungsmitglied siegte im zweiten Relegationsspiel beim Karlsruher SC nach einem 1:1 im Hinspiel mit 2:1 nach Verlängerung. Reinhold Yabo schoss in der 78. Minute Karlsruhe in Führung, Marcelo Diaz glich erst in der Nachspielzeit der regulären 90 Minuten per Freistoß aus. Hamburgs Nicolai Müller sorgte für die Entscheidung fünf Minuten vor Schluss der Verlängerung. Der KSC verschoss in der Nachspielzeit der Verlängerung durch Hennings auch noch einen Handelfmeter.