Rechte Terrorgruppe zerschlagen - Anschläge auf Flüchtlinge geplant

Mit Razzien in mehreren Bundesländern haben Spezialeinheiten der Polizei eine bisher unbekannte rechtsextreme Terrorgruppe zerschlagen. Die Bundesanwaltschaft ließ vier Verdächtige festnehmen. Die drei Männer und eine Frau sollen gemeinsam mit anderen die rechtsterroristische Vereinigung «Oldschool Society» gegründet, sich Sprengstoff verschafft sowie Anschläge auf Islamisten, Moscheen und Asylbewerberheime geplant haben. Bei einer Durchsuchung wurden unter anerem pyrotechnische Gegenstände «mit großer Sprengkraft» sichergestellt.