Karstadt-Tarifverhandlungen gehen weiter

Drei Monate nach dem Einstieg des Immobilieninvestors René Benko bei Karstadt gehen die Tarifverhandlungen für die 20 000 Beschäftigten der Warenhauskette in die dritte Runde. Im Mittelpunkt der Gespräche in Düsseldorf soll die Lage der Luxus-Warenhäuser KaDeWe, Alsterhaus und Oberpollinger stehen, wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte. Außerdem wolle die Arbeitgeberseite ihr Konzept über das «Warenhaus der Zukunft» vorstellen. Ein Durchbruch ist bei der Gesprächsrunde Verdi zufolge nicht zu erwarten.