Karstadt-Tarifverhandlungen noch ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der angeschlagenen Warenhauskette Karstadt sind in Frankfurt zunächst noch ohne Ergebnis geblieben. Zum Stand der Gespräche wolle man sich morgen äußern, kündigte eine Verdi-Sprecherin am Abend an. Das Management und die Gewerkschaft sprechen seit Wochen über die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter. Die Arbeitgeber fordern Kürzungen etwa beim Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie längere Arbeitszeiten. Verdi verlangt eine Standort- und Beschäftigungsgarantie sowie die Rückkehr des Konzerns in den Flächentarif.