Karstadt und Verdi reden wieder miteinander

Im Streit um die Tarifbindung von Karstadt gehen der Warenhauskonzern und die Gewerkschaft Verdi aufeinander zu. Unternehmenskreise bestätigten Angaben des «Spiegel», wonach es Gespräche gegeben habe. Es sei deutlich geworden, dass ein aufeinander Zugehen erforderlich sei, um zu einer gemeinschaftlich erarbeiteten Lösung zu gelangen, zitiert das Nachrichtenmagazin aus einem Brief an die Mitarbeiter. Karstadt will mit einer zweijährigen Tarifpause drohende Mehrbelastungen in Millionenhöhe abwenden.