Kartellamt bestätigt erneut Ermittlungen gegen Bierbranche

Das Bundeskartellamt hat erneut Ermittlungen wegen des Verdachts auf illegale Preisabsprachen in der Bierbranche bestätigt. Zu Details in dem laufenden Verfahren könne die Behörde zwar nichts sagen, aber im Juni 2013 seien an elf Brauereien und einen regionalen Brauereiverband Anhörungsschreiben verschickt worden, sagte der Präsident der Behörde, Andreas Mundt, am Dienstag in Bonn.

Kartellamt bestätigt erneut Ermittlungen gegen Bierbranche
Tobias Hase Kartellamt bestätigt erneut Ermittlungen gegen Bierbranche

Den Beschuldigten stehe frei, sich zu äußern. Noch im laufenden Jahr soll das Verfahren abgeschlossen werden, betonte der oberste deutsche Wettbewerbshüter. In den vergangenen Monaten wurde mehrmals über Preisabsprachen in der Bierbranche berichtet. Einige Brauereien kündigten an, mit dem Kartellamt zu kooperieren.