Kartellamt startet Benzinpreis-Stelle

Die stark schwankenden Benzinpreise sorgen immer wieder für Aufregung. Jetzt eröffnet das Bundeskartellamt eine Meldestelle für die Preise. Das Angebot der Aufsichtsbehörde solle «zeitnah» für den Probebetrieb freigeschaltet werden, kündigte Kartellamtschef Andreas Mundt an. Rund 14 000 Tankstellen in Deutschland übermitteln dabei ihre Preise an die Behörde, die sie an Verbraucherportale und Anbieter wie den ADAC weiterleitet. Mit Smartphone-Apps und Navigationsgeräten sollen die Verbraucher über die oft stark schwankenden Preise auf dem Laufenden gehalten werden.