Katalanen planen «alternative Abstimmung» über Unabhängigkeit

Die Regierung von Katalonien will nach dem Verzicht auf das geplante Unabhängigkeitsreferendum eine alternative Abstimmung in der nordostspanischen Region abhalten.

«Es wird Wahllokale, Urnen und Stimmzettel geben», kündigte der katalanische Ministerpräsident Artur Mas am Dienstag in Barcelona an. Die alternative Abstimmung solle - wie das ursprünglich geplante Referendum - am 9. November stattfinden.

Ihr Ergebnis werde «nicht definitiv» sein. Sie solle vielmehr den Weg zu Neuwahlen mit plebiszitärem Charakter freimachen.