Katastrophe in belagerter Stadt Madaja - 400 Menschen fast verhungert

Nach Ankunft der lang ersehnten Hilfslieferung im belagerten Madaja hat sich das ganze Leid der Hungerkatastrophe offenbart. Es gebe keinen Vergleich zu dem, was wir in Madaja gesehen haben, sagte ein Mitarbeiter des Flüchtlingshilfswerkes der Vereinten Nationen, UNHCR. 400 Menschen sind nach UN-Angaben fast tot und müssen so schnell wie möglich aus der syrischen Stadt gebracht werden. Madaja ist seit einem halben Jahr von Regierungstruppen eingeschlossen. Mindestens 28 Menschen sollen schon verhungert sein.