Erdbeben-Opfer müssen weiter unter freiem Himmel schlafen

Mehr als eine Woche nach dem verheerenden Himalaya-Erdbeben müssen viele Erdbeben-Opfer in Nepal weiter unter freiem Himmel schlafen. Sie seien dringend auf gute Zelte und Werkzeuge zur Reparatur von Unterkünften angewiesen, teilte das UN-Büro für Katastrophenhilfe mit. In den am schwersten betroffenen Gegenden seien bis zu 90 Prozent der Häuser, die meist aus Lehm und Steinen bestehen, zerstört worden. Die Zahl der Toten stieg allein in Nepal auf mehr als 6800.