Katjuscha-Raketen aus dem Libanon auf Israel abgefeuert

Zwei aus dem Libanon abgefeuerte Katjuscha-Raketen sind am Morgen im Norden Israels eingeschlagen. Eine Armeesprecherin in Tel Aviv teilte mit, man habe mit Artilleriefeuer in Richtung des Abschussortes reagiert.

Katjuscha-Raketen aus dem Libanon auf Israel abgefeuert
Jim Hollander Katjuscha-Raketen aus dem Libanon auf Israel abgefeuert

Der israelische Polizeisprecher Micky Rosenfeld sagte, es habe zwei Einschläge nahe der Grenzstadt Kiriat Schmona gegeben. In der Nähe seien laute Explosionen zu hören gewesen. Die Raketen seien auf offenem Feld niedergegangen. Es gebe weder Opfer noch Sachschaden, sagte der Sprecher.

Zuletzt waren im August Raketen aus dem Libanon in Israel eingeschlagen. Israel reagierte darauf mit einem Luftangriff auf ein Palästinenserlager südlich von Beirut.

Es war zunächst unklar, wer hinter dem neuen Angriff stand. Während des Libanonkriegs von 2006 hatte die pro-iranische Hisbollah-Miliz Tausende von Raketen auf Israels Norden abgefeuert. Seitdem war es an der Grenze überwiegend ruhig.