Kauder: Asylrecht bleibt - Einwanderungsgesetz ohne Chance

Die Union setzt bei der Bewältigung der Aufnahme Hunderttausender Flüchtlinge auf den Zusammenhalt der großen Koalition und eine dauerhafte Unterstützung der Bevölkerung. Unionsfraktionschef Volker Kauder sprach in Berlin von «einer der vielleicht größten Herausforderungen der Nachkriegsgeschichte» in Deutschland. Er betonte, das Grundrecht auf Asyl werde nicht angetastet. Aber einem Einwanderungsgesetz gab er in dieser Wahlperiode keine Chance mehr.