Kauder geht von Zustimmung der SPD-Basis zu Koalitionsvertrag aus

Unions-Fraktionschef Volker Kauder rechnet fest mit dem Zustandekommen der großen Koalition mit der SPD. Die SPD-Mitgliederbefragung zum Koalitionsvertrag werde positiv ausgehen, sagte er der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Kauder bekräftigte zugleich, es werde nicht um jeden Preis ein Bündnis mit der Union geben.  Gesprächsbedarf sieht er noch beim Mindestlohn, der dürfe kein Jobkiller werden. Union und SPD wollen in der siebten großen Runde ihrer Verhandlungen unter anderem über eine gemeinsame Linie bei den Finanzen und in der Gesundheitspolitik beraten.