Kauder mahnt nach AfD-Erfolg Geschlossenheit an - Doch Union streitet

Der unionsinterne Streit um die Flüchtlingspolitik schwelt auch nach dem CDU-Debakel bei den Landtagswahlen weiter. Dabei wäre Geschlossenheit nach Ansicht von Unionsfraktionschef Volker Kauder durchaus nötig: «Wenn es tatsächlich weiter Streit gäbe, dann wäre das wirklich ein Programm zur Stärkung der AfD», sagte er in der ARD. Saarlands CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht die Schwesterpartei CSU als Verursacher des Streits: «Die ständigen Querschüsse aus Bayern sind eine echte Belastung für die Anhänger unserer Parteien», sagte sie.